Für mich zählt das Miteinander

Ich verstehe die Zusammenarbeit mit den Eltern als Erziehungspartnerschaft, denn: Sie wirkt sich auf die Entwicklung Ihres Kindes aus. Ein Tagespflegekind muss sich in zwei unterschiedlichen Familien zurechtfinden. Dabei benötigt es unsere Unterstützung. Um eine gute Zusammenarbeit aufzubauen, ist mir grundsätzliche Offenheit und das Einhalten verbindlicher Absprachen mit den Eltern des Tagespflegekindes wichtig. Mit einem guten Kontakt bieten wir Erwachsenen dem Kind eine gemeinsam abgestimmte Betreuung und Erziehung. Aus diesem Grund pflege ich eine Kultur des Miteinanders. Gespräche in einer möglichst entspannten, ruhigen Übergabesituation gehören dazu.

 

Erziehung ist nicht immer einfach und jeder hat seine eigenen Vorstellungen davon, was Kindern gut tut. Darum bitte ich Eltern auch, unterschiedliche Ansichten zu äußern, wenn sie mit etwas nicht einverstanden sind. Solange wir unsere Meinungen offen austauschen, kann das für das Kind nur von Nutzen sein.

 

Schweigepflicht in der Tagespflege ist eine wichtige Voraussetzung, damit gegenseitiges Verständnis und eine vertrauensvolle Beziehung zwischen der Tagesmutter und den Eltern des Tageskindes aufgebaut werden können.

 

Kommunikation und Kooperation mit den Eltern sind wesentliche Bestandteile in der Tagespflege.

 

Eine kurze Übergabe zwischen Eltern und Tagesmüttern erfolgt täglich.



Ich freue mich, wenn auch Sie sich aktiv einbringen.