Ein typischer Tag bei "Den kleinen Weltentdeckern"

Ein geregelter Tagesablauf gibt den Kindern Halt und Geborgenheit. Aus diesem Grund sorgen wir für festen Rahmen, der dem Tag Struktur verleiht und uns dennoch genug Raum für spontane Aktivitäten lässt.

 

????   - 08.00 Uhr        Freispiel

08.00 - 08.30 Uhr        Frühstück

08.30 - 10.00 Uhr        Freispiel / pädagogisches Angebot

10.00 - 11.00 Uhr        Spaziergang

11.15 - 11.45 Uhr        Mittagessen

12.00 - 14.15 Uhr        Mittagschlaf

14.30 - 15.00 Uhr        Vesper

15.00 - ????? Uhr        Freispiel

 

Nach dem Morgenritual (Empfang und spielen bis alle da sind), frühstücken wir gemeinsam. Danach können wir gemeinsam singen, bauen, vorlesen, malen, puzzeln, turnen usw. Alternativ biete ich den Kindern "freies Spielen" an, auch das will gelernt werden. Hier entscheidet jedes Kind für sich, mit wem und womit es spielen will. Anschließend machen wir einen Spaziergang durch Lindenberg.

Pflegerische Tätigkeiten bei Kleinkindern nehmen einen großen Raum ein, sie sind wichtig für das körperliche und seelische Wohlbefinden. So werden die ersten sozialen Kontakte geknüpft.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ist eine Ruhe- und Entspannungszeit von ca. 2 Stunden vorgesehen, in der sich die Kinder in ihre „ganz persönliche Privatsphäre“ zurückziehen können.

Die Vesper bildet einen gemeinsamen Tagesabschluss und die Kinder können im Anschluss beim freien Spielen die „Welt“ entdecken.

Gemeinsame Ausflüge mit meiner Familie, meist in den Schulferien, erweitern den Blickwinkel ihres Kindes und bilden eine Abwechslung zum gewohnten „Alltagstrott“. Wir besuchen den Tierpark oder gehen gemeinsam Schwimmen.